Bässe
Höhen
Akkulaufzeit
Zubehör
Preis
User rating
Pros: 
sehr stilvolles und modernes Design
hervorragende Wiedergabequalität
leistungsstarker Akku
integriertes Mikrofon zur Verwendung als Freisprecheinrichtung
Cons: 
keine Kopplung mit weiteren Lautsprechern möglich
Akku kann nicht gewechselt werden

Kristallklare Musikwiedergabe, immer und überall – nicht mehr und nicht weniger verspricht der rund 110 Euro teure SRS-X3 NFC- und Bluetoothspeaker aus dem Hause Sony. Ob die handliche Box im eleganten Design ihren Vorschusslorbeeren tatsächlich gerecht werden kann, verraten wir Ihnen innerhalb unseres nachfolgenden Vergleichberichts.

Sony SRS-X3 im Bluetooth Lautsprecher Vergleich

Nicht nur musiktechnisch weit vorne:
Sony SRS-X3 punktet mit stilvollem Design und gutem Vergleichergebnis

Der Sony SRS-X3 NFC- und Bluetoothspeaker ist ein Mitglied der klangstarken Sony SRS-Reihe, welche neben diesem Modell noch vier weitere Ausführungen (eine preiswertere und drei teurere) beinhaltet. Erhältlich ist die handliche Box in drei angesagten Farbtönen: Wem ein klassischer Schwarzlook zu dunkel erscheint, kann sich alternativ auch für ein rotes oder ein weißes Gehäuse entscheiden.

Bereits beim Öffnen der Verpackung, welche neben der Box selbst auch noch ein zusätzliches Ladekabel beinhaltet, wird schnell klar, dass Sony seinem tragbaren Bluetoothspeaker ein möglichst ansehnliches und modernes Design mit auf den Weg geben wollte: Sowohl die sehr schlicht gehaltene Vorderseite mitsamt ihres sehr engmaschigen Abdeckgitters, als auch die stilvoll abgerundeten Kanten fallen direkt ins Auge, die auf der Oberseite angebrachten Bedienelemente verschmelzen aufgrund ihrer tiefen Einbettung fast vollständig mit der Box.

Ein Blick auf die technischen Highlights des Sony SRS-X3 NFC- und Bluetoothspeakers offenbart zwei eingebaute 45 mm Hoch-/Mitteltöner mit einer Gesamtstärke von 20 Watt, der integrierte Akku verspricht zudem 7 Stunden Musikgenuss, was wir im Vergleich jedoch nicht ganz erreichen konnten. Der Sound, sowohl Bässe als auch Hochtöner waren sehr zufriedenstellend.

Der SRS-X3 NFC und Bluetoothspeaker im Praxistest

Sony SRS-X3 Bedientasten auf der Oberseite des Lautsprechers

Innerhalb unseres Praxistests machte der SRS-X3 NFC- und Bluetoothspeaker aus dem Hause Sony trotz seiner recht niedrigen Wattstärke eine hervorragende Figur: Nach einer einmaligen Kopplung zwischen Smartphone bzw. Tablet und Box verbinden sich beide Geräte fortan bei einer bloßen Berührung, selbiges gilt selbstverständlich auch für mobile Endgeräte mit NFC-Schnittstelle. Die wiedergegebenen Songs kommen in hervorragender Klangqualität samt überraschend guten Bässen daher, wie man sie bei anderen Geräten dieser Preisklasse leider oftmals vergeblich sucht, bei einem Druck auf die eingebaute Taste „Sound“ wird das ohnehin schon überzeugende Klangerlebnis nochmals erheblich optimiert.

Anders, als es beispielsweise beim Bose Soundlink Mini der Fall ist, lässt sich der Sony SRS-X3 NFC- und Bluetoothspeaker nicht nur optimal unterwegs, sondern auch in geschlossenen Räumen verwenden, ohne dass es hierbei zu unangenehmen „Bassdröhnungen“ kommt, dank einer 30-stufigen Lautstärkeeinstellung kann der Verwender die Musikwiedergabe zudem optimal an die jeweilige Umgebungssituation anpassen.

Spaß allein – ohne Stereopairing

Was jedoch sehr negativ auffällt, ist die Tatsache, dass kein Stereo-Pairing möglich ist. Gerade für die Verwendung in geschlossenen Räumen (aber auch draußen) wird diese Funktion eigentlich immer wichtiger. Sollte sowohl in dieser Preisklasse als auch bei einem Namhaften Hersteller wie Sony, dabei sein. Denn um einen Mini-bluetooth Lautsprecher handelt es sich beim SRS-X3 nicht!

Besonders praktisch: Die kompakte Sony Lautsprecherbox verfügt erfreulicherweise auch über ein integriertes Mikrofon – mittels eines einzigen Tastendrucks können somit auch eingehende Anrufe auf dem Smartphone entgegengenommen und über den Bluetooth-Lautsprecher geführt werden.

Weitere Merkmale und Fragen zum Sony SRS-X3

  • Ist der Akku im Sony SRS-X3 austauschbar?
  • Der Akku im Gerät selbst kann nicht ausgewechselt werden.
  • Ist ein stilles Grundrauschen bei längerer Verwendung zu hören?
  • Im Vergleich konnte kein Grundrauschen festgestellt werden.
  • Kann der Lautsprecher auch längere Zeit mit Netzteil verwendet werden?
  • Ja kann er! Sobald kein Bluetooth Signal empfangen wird, schaltet der Lautsprecher automatisch ab.

Unser Vergleichfazit zum Sony Bluetooth-Lautsprecher

Fazit: Mit dem SRS-X3 NFC und Bluetoothspeaker ist Sony ein hervorragender Kompakt-Lautsprecher gelungen, der nicht nur durch sein überaus stilvolles Design, sondern in erster Linie durch seine hervorragende Wiedergabequalität und seine sehr einfache Handhabung zu überzeugen weiß – für ca. 110,- Euro gehört er zwar nicht mehr zu den wahren Schnäppchen, aber dafür erhält der Käufer auch eine angemessene Qualität und Leistung die überzeugt.

Sony SRS-X3 NFC und Bluetoothspeaker, schwarz
86 Bewertungen
Sony SRS-X3 NFC und Bluetoothspeaker, schwarz*
  • Bluetooth-/NFC-Verbindung mit Freisprechfunktion

Unser Lautsprecher Vergleich ist nicht zu verwechseln mit einem Bluetooth Lautsprecher Test, bei dem alle Produkte ausgiebig getestet werden. Bilder von der Amazon Product Advertising API. Bewertungen aus den Rezensionen. * = Affiliatelink