Bluetooth Kopfhörer: Wie wichtig ist Frequenzbereich, Frequenzgang und Impedanz?

Bei Kopfhörern spielen Frequenzbereich, Frequenzgang und auch die Impedanz wichtige Rollen. Das menschliche Ohr nimmt nur einen bestimmten Frequenzbereich wahr und die technischen Eigenschaften hängen auch vom Musikformat und vom Abspielgerät ab. Wenn Sie einen guten Kopfhörer oder ein Modell aus dem High end Bereich kaufen möchten, dann müssen Sie auf die technischen Daten achten.

Der Frequenzbereich hängt vom Kopfhörer-Modell und dem Musikformat ab

Möchten Sie einen qualitativ hochwertigen Bluetooth Kopfhörer, dann müssen Sie unbedingt auf den Frequenzbereich, auf den Frequenzgang und auf die Impedanz achten. Bei fast allen durchschnittlichen bis guten Modellen sind die Frequenzen höher, als sie von Menschen wahrgenommen werden. Somit können Sie den Wert bei diesen Modellen eher vernachlässigen. Bei Kindern liegt der hörbare Bereich zwischen 20 und 20000 Hertz.

Je älter die Menschen werden, desto kleiner wird diese Spanne. Bei einem guten Kopfhörer ist der Bereich von 50 bis 10000 Hertz am wichtigsten. Achten Sie beim Kauf darauf, dass das Modell diesen Bereich abdeckt. Neben dem Frequenzbereich sollten Sie auch noch auf die Angabe des Frequenzgangs und auf die Impedanz achten.

Der Frequenzgang sollte gleichmäßig sein

Neben dem Frequenzbereich spielt auch der Frequenzgang eine essenzielle Rolle. Viele Menschen verwechseln die beiden Angaben. Möchten Sie beim Kauf eines Kopfhörers nichts falsch machen, dann sollten Sie diese beiden Werte unterscheiden können. Benötigen Sie einen High end Bluetooth Kopfhörer, dann ist der Bereich nicht mehr das wichtigste Merkmal. Bei einem solchen Kopfhörer spielen definitiv der Frequenzgang und die Impedanz eine wichtigere Rolle als der Frequenzbereich. Dieser ist bei den besseren Kopfhörern in der Regel mehr als ausreichend.

Wieso der Kauf von guten Kopfhörern dennoch schwierig ist

Leider erhalten Sie nur von den wenigsten Hersteller detaillierte Informationen zum Frequenzgang. Auf nicht auf allen Verpackungen finden Sie Angaben zu diesem wichtigen Wert. Im Zweifelsfall müssen Sie diese wichtige Information selbst im Internet suchen und das bevorzugte Kopfhörermodell genau unter die Lupe nehmen und am besten einige Kopfhörer Vergleichs im Netz selbst lesen.

Mit einem Bluetooth Kopfhörer versinken sie in ihre Welt und lassen außen alles vor

Einen Bluetooth Kopfhörer strikt nach diesen Daten auszusuchen macht aber nur bedingt Sinn. Es kommt natürlich auch drauf an, welche Musikformate und Musikquellen Sie mit dem Kopfhörer benutzen. Weder beim klassischen Radio, noch bei der CD oder bei den modernen MP3-Dateien werden alle Frequenzen wiedergegeben. Am stärksten merken Sie diese Einschränkung bei den Höhen. Verwenden Sie MP3-Dateien mit niedriger Qualität, dann werden auch einige Frequenzen ausgelassen. Somit bringt es Ihnen wenig, wenn Sie ein High end Kopfhörer für Ihren MP3-Player kaufen, die Quelldatei jedoch von geringer Qualität ist. Optimal sind MP3 Lieder mit 192kbit. Oft verwendet wird 128kbits. Bei Webradios teilweise sogar nur 64kbit, da hier weniger Traffic / Bandbreite verbraucht und benötigt wird.

Die Impedanz ist bei Bluetooth Kopfhörern besonders wichtig

Möchten Sie einen Kopfhörer mit Bluetooth kaufen, dann beschreibt die Impedanz den Scheinwiderstand des Modells. Im Treiber des Kopfhörers entsteht die Impedanz durch die Spule. Damit der Schall erzeugt werden kann, muss Strom durch die Spule fließen. Dadurch wird ein Magnetfeld erzeugt, dieses bewegt die Membran. Der Impedanzwert wirkt sich auf den Widerstand der Spule aus.

Gängige Werte bewegen sich zwischen 8 und 800 Ohm. Bei einem mobilen Kopfhörer reichen die Werte von 16 bis 130 Ohm. Ein High end Bluetooth Kopfhörer-Modell kann bis zu maximal 800 Ohm besitzen. Hat ein Kopfhörer eine geringe Impedanz, dann ist die Spule kürzer. Infolgedessen benötigt der Kopfhörer für den Betrieb weniger Leistung, was sich auf die Akkulaufzeit positiv auswirkt. Was das genau bedeutet:

Für einen MP3-Player oder für ein Smartphone sind mobile Kopfhörer mit geringerer Impedanz geeignet, da Sie weniger Leistung benötigen und deshalb weniger Energie aus dem Handy-Akku benötigen. Der Akku hält länger. Dafür müssen Sie mit einer größeren Frequenzabhängigkeit und einer schlechteren Dämpfung leben.

Ist die Spule länger, dann muss der Kopfhörer größer und auch schwerer sein. Durch diese Eigenschaften kommen Sie in den Genuss von einer verbesserten Dämpfung und einem regelmäßigeren Frequenzgang. Sie profitieren auch von einer sauberen Klangwiedergabe. Studio- und High end Kopfhörer benötigen somit auch mehr Leistung. In der Regel wird diese durch einen separaten Verstärker ermöglicht. Betreiben Sie ein solches Modell an Ihrem Smartphone oder MP3-Player, dann klingt die Musik zu leise und zu kraftlos.

Viele Musikhörer wundern sich daher, dass bei wirklich guten Bluetooth Kopfhörern die maximale Lautstärke so gering ausfällt. Oft wird dann genau dieses Kopfhörer-Modell nicht gekauft und als „schlecht“ bezeichnet. Es ist jedoch, wie oben erklärt, genau gegenteiliges der Fall.

Deine Meinung zu diesem Beitrag

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.